Statistiken

Vennbahn: neue Mess-Stationen ab Frühjahr 2022

Die bestehenden Zählstationen haben ausgedient. Ihre Infrastruktur wird erneuert und sogar erweitert. Zukünftig übernimmt die Tourismusagentur Ostbelgien das Steuer bei diesem Projekt und betreut die Mess-Stationen.

Ab Anfang des Jahres 2022 übernimmt die Vennbahn-Koordinationsstelle die Frequenzmessungen auf der Vennbahn. Diese ist bei der Tourismusagentur Ostbelgien angesiedelt.

In Zusammenarbeit mit der Firma „Eco Counter“ werden 13 neue Zählstellen errichtet. Sie liegen unauffällig und geschützt unterirdisch und funktionieren über Batteriebetrieb. Via Mobilfunk gehen die Daten an eine browserbasierte Nutzeroberfläche.

Vennbahn-Messpunkt in Raeren

Von den 13 Mess-Stationen befinden sich eine beziehungsweise zwei Station(en) in:

  • Raeren (2)
  • Küchelscheid
  • Sourbrodt
  • Weywertz (2)
  • Weismes (2)
  • Montenau
  • Sankt Vith
  • Steinebrück (2)
  • Lengeler

Die fünf ausgedienten Messstellen in Leykaul, Lengeler, Steinebrück, Montenau und Raeren waren seit Juli 2014 in Betrieb. Bis zuletzt hat das Ministerium, genauer gesagt der Fachbereich Sport, Medien und Tourismus, die Nutzerzahlen gesammelt, ausgewertet und verschiedenen Akteuren zur Verfügung gestellt.

2021 haben knapp 184.000 Fahrräder die fünf Messstellen auf der Vennbahn passiert, wobei Raeren mit rund 78.000 und Leykaul mit 42.000 den größten Teil ausmachen.